Poetische NaturSchauSpiele (Land Art) Idee & Ausführung: Dieter Baldo Eröffnung: Freitag, den 5. Mai 2017, 18 Uhr im Klostergarten Land Art entstand Ende der sechziger Jahre, als Künstler in Amerika die Landschaft als wesentlichen Bestandteil ihrer Kunst einsetzten, als Protest gegen die Künstlichkeit. Kunstwerke werden ausschließlich aus Naturmaterialien in der Natur hergestellt. Durch die Land Art-Performance, beherrscht von einer großen Steinspirale, Ästen, Verspannungen, Traumfängern, Himmelsleitern, Windharfen und Steintürmen, wird der gesamte Klostergarten zum Schauplatz künstlerischer Aktivitäten: Land Art ist die Umwandlung von Naturmaterialien in ein „Kunstwerk“. Land Art ermöglicht es, mit der Natur in Verbindung zu treten, sich auf sie einzulassen, zu erspüren, zu betrachten und sich mit ihr zu verbinden. Land-Art öffnet neue Wahrnehmungsräume und hilft uns, unsere Beziehung zur Natur neu, spielerisch und kreativ zu entdecken. Wir werden sensibler für einen sanften Umgang mit der Natur und dadurch auch mit uns selbst. Die Natur als die größte Künstlerin, mit ihren unzähligen Schönheiten und natürlichen Kunstwerken lädt uns ein, sie zu entdecken und selbst kreativ zu werden. Annegret Kalvelage (Bildhauerin) Zum ersten Mal werden im Klostergarten Skulpturen ausgestellt. Annegret Kalvelage wohnt in Weisenbach. Sie arbeitet mit vielen Werkstoffen. Neben Steinskulpturen entstehen Holzskulpturen, Plastiken aus Ton, Gips und Bronze. „Besonders bei den Holzskulpturen, die in der Regel nur mit der Kettensäge ausgearbeitet werden, trete ich, wie auch bei den Steinskulpturen in einen Dialog mit dem Werkstoff, der mich leitet und dem ich Raum gebe.“ (Annegret Kalvelage)
Startseite Galerie Sponsoren Presse Kontakt & Kartenbestellung Impressum Klamotte Würmersheim
Heimat der “Heiligen-Legenden”
Foto: Gerhard Weber